Was gesichten
Wir gesichten
Wie gesichten
Consulting gesichten
Devolpment gesichten
Referenzen gesichten
Kontakt gesichten
BAG Mobile Home Gesicht

Aktuelles

Wir empfehlen diese Weiterbildung für karrierebewusste und erfahrene Führungskräfte bzw. Experten*innen, die gezielt ihre Management-Performance steigern wollen und ein individuelles Weiterbildungsformat suchen.

Ihre Aufgabe als Führungskraft ist es, die Leistungen Ihrer MitarbeiterInnen auf ein Ziel hin auszurichten. OKRs (Objectives & Key Results) geben Ihrem Team und Ihrer Organisation eine klare Richtung und wirken emotional und motivierend. Sie steigern die Agilität im Team, fokussieren auf das Wesentliche und erhöhen das Commitment Ihres Teams. Nutzen Sie das OKR Rahmenwerk, um Transparenz und Kommunikation im Betrieb zu erhöhen.

Die Veranstaltung "Agiles Zielmanagement mit OKR" bieten wir am 20. November 2019 im Rahmen des WIFI Management Programmes an. Wir freuen uns, Sie dort zu treffen! Mehr Informationen zum Seminar finden Sie unter: www.wifiwien.at

 

Klassische Zielmanagementsysteme scheitern häufig an ihren Herausforderungen:

  • der Zusammenhang zur Unternehmensstrategie fehlt
  • die Ziele sind widersprüchlich oder das „Big Picture“ fehlt
  • die Ziele sind nicht attraktiv genug und werden „Top Down“ vorgegeben
  • die Messbarkeit ist schwierig bis unmöglich
  • die Transparenz der Ziele über die ganze Organisation fehlt
  • die einmal im Jahr stattfindende Ausgabe der Ziele gibt Ihnen als Führungskraft zuwenig Flexibilität in der Steuerung.

 

Ihr Nutzen für die Praxis:

  • Ursprünge von Zielvereinbarungssystemen und heutige Anforderungen an diese
  • Zusammenhang von Leitbild und OKR
  • Elemente des OKR Frameworks (Moals, OKR Master, etc…)
  • Konkrete Schritte zur Einführung von OKR in Ihre Teams/Organisation
  • Herausforderungen bei der OKR Implementierung
  • Persönliche Standortbestimmung – Mein Führungsstil im Wandel der Zeit
  • Haltungs- versus Ergebnisfeedback – Mitarbeiter/-innen fördern und fordern
  • Effectuation – handlungsfähig sein trotz ungewisser Zeiten
  • Design Thinking – neue Wege für innovative Problemlösungen
  • Systemisches Konsensieren – agile Moderation und Entscheidungsfindung

 

Haben Sie Interesse an diesem Thema? Dann kontaktieren Sie Christian Hauser unter christian.hauser@bag.at bzw. +43 699 14556488 oder erleben Sie ihn live im Seminar am WIFI.

 

 


Als Führungskraft verlassen Sie im virtuellen Raum oft bekanntes Terrain - Führen auf Distanz stößt daher oft auf Akzeptanzschwierigkeiten. Wenn Sie und Ihre Mitarbeiter/-innen nicht am gleichen Standort arbeiten, muss das aber kein Nachteil sein.

Worin sich virtuelle Teams von anderen unterscheiden und welche Führungsstile am besten zu deren spezifischen Anforderungen passen, erfahren Sie von unserer Beraterin Christa Schmid.

 

Ziele:

  • Sie entwickeln ein besseres Verständnis für die Besonderheiten virtueller Teams.
  • Sie erfahren mehr zu den besonderen Anforderungen die Distanz an das Führungsverhalten stellt.
  • Sie erhalten Handlungsempfehlungen für die optimale Kommunikation und Motivation mit virtuellen Teams.
  • Sie verstehen warum Vertrauen für gute Arbeit auf Distanz unerlässlich ist und festigen so Beziehungen bzw. reduzieren Konfliktpotenziale innerhalb virtueller Teams.
  • Sie profitieren von Erfahrungen von Führungskollegen/kolleginnen in ähnlichen Situationen.

 

Ihr Nutzen in der Praxis:

  • Chancen und mögliche Gefahren in der virtuellen Zusammenarbeit
  • Erfolgsfaktoren für das Führen aus Distanz
  • Umgang mit Misstrauen und (Wieder-)Aufbau von Vertrauen
  • Etablieren von Arbeitsroutinen, Ritualen und virtuellem Sozialraum
  • Anregungen zum konstruktiven Umgang mit der interkulturellen Vielfalt im Team
  • Media-Richness-Modell - gezielte, bedarfsorientierte Nutzung von Kommunikationsmedien

 

Die Veranstaltung Führen aus der Distanz - Führen virtueller Teamsbieten wir am 26. November 2019 im Rahmen des WIFI Management Programmes an. Wir freuen uns, Sie dort zu treffen! Mehr Informationen zum Seminar finden Sie unter: http://www.wifiwien.at

 

Haben Sie Interesse an diesem Thema? Dann kontaktieren Sie Christa Schmid unter christa.schmid@bag.at bzw. +43 699 17660718 oder erleben Sie sie live im Seminar am WIFI.


BRAINS AND GAMES Organisationsberater Christian Hauser fühlt den Betriebssystemen von fünf Unternehmen auf den Zahn

(New-Work Experte) Christian Hauser hat eine Masterarbeit zum Thema „Neue Organisationsformen von Arbeit“ verfasst. Seine Hypothese: Konventionelle hierarchische Organisationen vermögen den komplexer und dynamischer werdenden Anforderungen unserer Umwelt nicht mehr ausreichend Rechnung zu tragen. Mechanistische Kontroll- und Steuerungsmethoden versagen zunehmend.

Die vorliegende Masterarbeit untersucht die Motive, warum sich Unternehmen von der klassischen Organisationsform verabschieden und mit neuen Organisationsformen von Arbeit experimentieren und den aus der Transformation resultierende Nutzen für das Unternehmen. 

  • Wie unterscheiden sich "neue" Organisationsformen nun von konventionellen Unternehmen?
  • Welche anderen Praktiken weisen sie auf und setzen sie im Unternehmensalltag ein?
  • Welche Bedingungen braucht es, damit eine Transformation gelingen kann? 
  • Welche speziellen Effekte treten in Unternehmen auf, die unterscheidbar sind von den bekannten Phänomenen in konventionellen Organisationen?
  • Im Forschungsinteresse stehen auch die Herausforderungen, die in "neuen" Organisationformen auftreten und wie diese gelöst werden. Was sind die Gründe, die eine Rückkehr zu einer konventionellen Organisationsform sinnvoll erscheinen lassen?
  • Die Gliederung der theoretischen Grundlagen beschreibt das Überblicksschema von Organisationsmodellen nach Frederic Laloux. Die empirische Untersuchung wurde in Form fünf Unternehmens-Fallstudien durchgeführt.
     

Herausgearbeitet werden Wirkungsphänomene neuer Organisationsformen von Arbeit wie z.B. das sozio-moralische Klima und die psychologische Eigentümerschaft.

Die Ergebnisse des Grundlagenwerkes sind für alle Unternehmen am Übergang vom postmodernen pluralistischen Paradigma zum integral evolutionären Paradigma gültig.

Die Masterarbeit wurde an der Sigmund Freud Privatuniversität Wien (Institut für Beratungs- und Managementwissenschaften) eingereicht und im Dezember 2017 mit "Sehr gut" beurteilt (34 von 36 Punkten). Seit Jänner 2018 ist sie als Buch und eBook im Buchhandel verfügbar: BoD Bookshop Thalia Amazon 

Für Keynote Speeches oder Themeninputs kontaktieren Sie Christian Hauser unverbindlich unter +43 664 8898 62 76 oder christian.hauser@bag.at


DANKE für ein lebendiges Jubiläumsjahr 2018!

Das war unser Jubiläumsevent "Mythos Post-Hierarchie: Vom Führen und Führen lassen"
am 21. November 2018


Wir sind immer noch überwältigt! Es war eine einzigartige gemeinsame Erfahrung, den inspirierenden Worten von Unternehmens-Pionier Uwe Lübbermann (Premium Cola) zu lauschen, die vielen Impuls-Workshops mit den TeilnehmerInnen zu erleben und unser 20jähriges Jubiläum zu feiern!


Hier gehts zu unserem Event-Video:

Video auf youtube

Video auf Facebook

Video auf linkedin

Zur Event-Bildergalerie


DANKE an alle Anwesenden und Mitwirkenden, die diesen Tag zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht haben!


Im Rahmen der Veranstaltung wurden als Jubiläumsgeschenke kostenfreie Leistungen von unserem BeraterInnenteam angeboten. Alle TeilnehmerInnen, die gewonnen haben, werden im neuen Jahr persönlich von unseren BeraterInnen kontaktiert. tung von Entwicklungs-Prozessen haben und Führung "auf Augenhöhe" kennenlernen wollen.